Günstige Rechtsschutzversicherung

Finden Sie durch unseren kostenlosen Vergleich eine günstige Rechtsschutzversicherung. Mit Hilfe des hier eingebauten Beitragsrechner können Sie die Beiträge zur Rechtsschutzversicherung ganz einfach online berechnen, die Tarife und Leistungen der jeweiligen Anbieter direkt vergleichen und auf Wunsch können Sie Ihren Versicherungsschutz direkt online beantragen.

Durch die Möglichkeit unseres Beitragsrechners haben Sie eine Reihe von Vorteilen. Zum einen haben Sie übersichtlich alle Rechtsschutzversicherer nach der jeweiligen Höhe der Beiträge aufgelistet und erhalten darüberhinaus viele verschiedene Infomationen der jeweiligen Rechtsschutzversicherung wie beispielsweise enthaltene Leistungseinschlüsse, Wartezeiten und Bewertungen.

So finden Sie sehr einfach und vor allem zeitsparend eine günstige Rechtsschutzversicherung mit den bestmöglichen Leistungen. Ein weiterer Vorteil unseres Beitragsrechners ist, das Sie die Beiträge zwischen derzeit ca. 35 integrierten Rechtsschutzversicherungen vergleichen können. Dies spart Ihnen nicht nur einen erheblichen Zeitaufwand, sondern auch bares Geld, denn die Beiträge unterscheiden sich je nach Anbieter und deren angebotenen Tarife zwischen mehr als 50 Prozent.

Welche Versicherungsformen enthält eine Rechtsschutzversicherung

Eine günstige Rechtsschutzversicherung bietet eine Reihe von Versicherungsformen, welche Sie entweder einzeln, oder als Gesamtpaket abschliessen können. Bereits auch eine günstige Rechtsschutzversicherung bietet generell folgende Versicherungsarten,

Kleiner Haken in grün Verkehrsrechtsschutz
(Der Verkehrsrechtsschutz nach § 21 ARB 2010 deckt das Kostenrisiko aus Rechtsstreitigkeiten, denen der VN als Teilnehmer am Straßenverkehr ausgesetzt ist. Der VN genießt Deckung in seiner Eigenschaft als Eigentümer oder Halter jedes bei Vertragsabschluss oder während der Vertragsdauer auf ihn zugelassenen oder auf seinen Namen mit einem Versicherungskennzeichen versehenen Kraftfahrzeuges zu Lande sowie Anhängers. Der Versicherungsschutz als Eigentümer ist auch dann betroffen, wenn ein in der Garage abgestelltes Fahrzeug des VN beschädigt wird und deshalb Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden sollen. Der Halter muss nicht Eigentümer des auf ihn zugelassenen Fahrzeugs sein. Ebenso wenig muss er das Fahrzeug selbst nutzen. Juristische Personen können zwar Halter von Kraftfahrzeugen sein. Sie können jedoch keine Geschwindigkeitsüberschreitungen begehen.)

Kleiner Haken in grün Fahrerrechtsschutz
(Bereits nach § 21 Abs. 7 ARB 2010 besteht ein Fahrerrechtsschutz. § 22 ARB 2010 bietet die Möglichkeit, den Versicherungsschutz auf dieses Risiko zu beschränken. Von besonderem Interesse ist dies für VN, die kein eigenes Fahrzeug besitzen oder versichern wollen, aber fremde Kraftfahrzeuge privat oder beruflich führen. Der Fahrerrechtsschutz des § 22 ARB gewährt dem VN Deckung in seiner Eigenschaft als Fahrer fremder, nicht auf ihn zugelassener und auch nicht auf seinen Namen mit einem Versicherungskennzeichen versehener Fahrzeuge zu Lande, zu Wasser und in der Luft sowie als Fahrgast, Radfahrer und Fußgänger.)

Kleiner Haken in grün Privatrechtsschutz für Selbstständige und Freiberufler
(Der Privat-Rechtsschutz für Selbstständige und Freiberufler gemäß § 23 ARB 2010 besteht zugunsten von selbstständigen und freibruflich tätigen Personen für den privaten Bereich und für den beruflichen Bereich in Ausübung einer nichtselbstständigen Tätigkeit. Die Grenzen zwischen dem privaten und dem selbständigen Bereich sind zum Teil fließend. Abgrenzungsprobleme können z.B. im Bereich der Vermögensverwaltung auftreten. In Streitfällen können letztlich nur die Gerichte Klarheit schaffen.)

Kleiner Haken in grün Berufsrechtsschutz für Selbstständige und Freiberufler (Rechtsschutz für Firmen und Vereine)
(Über diese Rechtsschutzform des § 24 ARB 2010, die mit der früher in den ARB 2010 75 gebotenen Firmenrechtsschutzversicherung vergleichbar ist, kann sich der VN in seiner Eigenschaft als Inhaber eines Gewerbebetriebes oder als freiberuflich oder anderweitig selbstständig Tätiger schützen.)

Kleiner Haken in grün Privat- und Berufsrechtsschutz für Nichtselbstständige (Privatpersonen)
(Diese Leistungsform des § 25 ARB 2010 ist das Gegenstück zum Privatrechtsschutz für Selbstständige nach § 23 ARB 2010. § 25 ARB 2010 ist für Nichtselbstständige konzipiert, d.h. der VN oder sein Lebenspartner dürfen keine irgendwie geartete selbstständige Tätigkeit mit einem Gesamtumsatz von mehr als 6.000 EUR im Kalenderjahr ausüben. Wird diese Umsatzgrenze überschritten, wandelt sich der Vertrag automatisch in den Privat-Rechtsschutz für Selbstständige nach § 23 ARB um.)

Kleiner Haken in grün Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz für Nichtselbstständige (Privatpersonen)
(Diese Kombinantion der Rechtsschutzversicherung nach § 26 ARB 2010 steht für Nichtselbstständige im privaten und beruflichen Bereich zur Verfügung. Sie bietet dem Nichtselbständigen die umfangreichste Möglichkeit zur Gestaltung seiner Rechtsschutzversicherung.)

Kleiner Haken in grün Landwirtschafts- und Verkehrsrechtsschutz
(Dieses Rechtsschutzpaket des § 27 ARB 2010 ist speziell auf land- und forstwirtschaftliche Betriebe zugeschnitten und stellt eine Kombination aus Firmenrechtsschutz, Privat-Rechtsschutz und Verkehrsrechtsschutz dar. Der VN erhält zum einen Versicherungsschutz im beruflichen Bereich als Inhaber eines land- oder forstwirtschaftlichen Betriebes.)

Kleiner Haken in grün Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz für Selbstständige und Freiberufler
(Diese Kombination der Rechtsschutzversicherung nach § 28 ARB 2010 wird sogenannten Kleingewerbetreibenden in Anlehnung an die §§ 26 und 27 ARB angeboten. Sie enthält Elemente aus dem Firmenrechtsschutz, dem Privatrechtsschutz für Selbstständige und dem auf Landfahrzeuge beschränkten Verkehrsrechtsschutz.)

Kleiner Haken in grün Rechtsschutz für Eigentümer und Mieter von Wohnungen und Grundstücken
(Die günstige Rechtsschutzversicherung für Eigentümer und Mieter umfasst generell den Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz, sowie den Steuerrechtsschutz vor Gerichten. Versicherungsschutz besteht bei Miet- und Pachtverhältnissen, sonstigen Nutzungsverhältnissen aller Art und dinglichen Rechten an Immobilien.)

Privatrechtsschutz Rechner
Private Rechtsschutzversicherung
Schon ab 8,49 € monatl.

Rechner für Privatpersonen, Freiberufler und Selbstständige um die Beiträge zum Privatrechtsschutz online zu berechnen.

Gewerberechtsschutz Rechner
Gewerbliche Rechtsschutzversicherung
Schon ab 24,97 € monatl.

Mit diesem Rechner können und Firmen und Gewerbebetriebe die Beiträge zum Gewerberechtsschutz online berechnen.

Was kostet eine günstige Rechtsschutzversicherung

In unserem Beitragsrechner finden Sie eine Preisübersicht der integrierten Rechtsschutzversicherungen. Eine günstige Rechtsschutzversicherung ist die Rechtsschutz-Union mit einer jährlichen Beitragshöhe von 152,92 Euro. Wir möchten Sie jedoch darauf aufmerksam machen, das die hier aufgeführten Preise nicht zwingend binden sind.

Je nach Ihren Bedürfnissen, dem gewählten Versicherer und dessen Tarif können sich die Beiträge von den hier aufgeführten Preisen unterscheiden. Um für Ihre Bedürfnisse eine passende und günstige Rechtsschutzversicherung zu finden, empfehlen wir Ihnen, einfach mit unserem Beitragsrechner eine online Berechnung durchzuführen.

Sie erhalten daraufhin verschiedene Tarif Angebote, sowie eine umfangreiche Auswahl an Informationen über die jeweilig enthaltenen Leistungen. Eine gute und günstige Rechtsschutzversicherung lässt sich in der heutigen Zeit recht einfach im Internet finden und in der Regel auch online abschliessen. Damit Sie sich einen Überblick über die Preise und Leistungen machen können, finden Sie unter Rechtsschutzversicherung Stiftung Warentest einen umfangreich durchgeführten Vergleich inklusive aller Berwertungen und Preise. Um einen bestmöglichen Versicherungsschutz zu erhalten, nehmen Sie sich am besten ein wenig Zeit um die verschiedenen Rechtsschutzversicherungen, deren Tarife und Leistungen zu vergleichen und sich für das für Sie günstige Angebot zu entscheiden.

Allgemeines rund um das Thema Rechtsschutzversicherung

Besteht für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen des VN nur teilweise Versicherungsschutz, übernimmt die Rechtsschutzversicherung auch nur einen entsprechenden Anteil der Kosten. Stehen z.B. beim Straf-Rechtsschutz mehrere Vorwürfe im Raum, zu denen nur für einen Teil Versicherungsschutz in Betracht kommt, so wird die Deckungszusage auch nur für diesen Teil erteilt. Dies kann etwa der Fall sein, wenn es im Verkehrs-Straf-Rechtsschutz um das Fahren unter Alkoholeinfluss und gleichzeitig um Widerstand gegen Polizeibeamte geht.

Denn beim Anstellungsverhältnis eines gesetzlichen Vertreters handelt es sich nicht um ein Arbeitsverhältnis. Streitigkeiten aus einem Ruhestandsverhältnis sind, obwohl kein Arbeitsverhältnis mehr besteht, ebenfalls versichert, da das Ruhestandsverhältnis seinen Ursprung im früheren Arbeitsverhältnis hat. Für freiberuflich und selbstständig tätige, freie Mitarbeiter steht die Günstige Rechtsschutzversicherung für Arbeitnehmer allerdings nicht zur Verfügung, da hier kein Arbeitsverhältnis, sondern ein selbstständiges Dienstverhältnis vorliegt.

Zu den dinglichen Rechten zählen in erster Linie die nachbarrechtlichen Streitigkeiten aus den §§ 906-911 und 1004 BGB und § 14 BImSchG (Bundes Immissionsschutzgesetz), z.B. Auseinandersetzungen wegen Lärmbelästigung, Rauchimmissionen oder falschen Abstandsgrenzen sowie Widersprüche gegen die Errichtung eines Bauwerks auf dem Nachbargrundstück. Rechtsstreitigkeiten des VN als Wohnungs- oder Teileigentümer mit der Eigentümergemeinschaft oder dem Verwalter fallen ebenfalls unter die Rechtsschutzversicherung.

Eine Zahlungsklage gegen den Versicherer kommt nur dann in Betracht, wenn der VN die Kosten bereits übernommen hat. In den Fällen, in denen die tatsächliche Kostenbelastung noch nicht feststeht, ist Leistungs- oder Feststellungsklage zu erheben, mit welcher der VN Befreiung von einer Kostenschuld gegenüber einem Kostengläubiger bzw. Feststellung der Leistungspflicht des Versicherers begehrt. Das zuständige Gericht bestimmt sich bei Klagen gegen den Versicherer gemäß § 20 ARB nach dessen Sitz oder einer zuständigen Niederlassung des Versicherers.

Die Rechtsschutzversicherung trägt gemäß § 5 Abs. 3 ARB bestimmte Kosten nicht, nämlich, Kosten, die der VN übernommen hat, ohne dass er rechtlich dazu verpflichtet war. Die Übernahme von Kosten, die der VN aufgrund materiellen Rechts schuldet, ist nicht gedeckt, weil die Erfüllung solcher Ansprüche per se nicht unter den Versicherungsschutz fällt. Andererseits hat der VN Anspruch auf Erstattung der dem Gegner entstandenen Kosten eines selbständigen Beweisverfahrens. Kosten, die im Zusammenhang mit einer einverständlichen Erledigung entstanden sind.

Die Günstige Rechtsschutzversicherung ist verpflichtet, den gemeldeten Rechtsschutzfall unverzüglich zu bearbeiten und daneben die zur Feststellung des Versicherungsfalles notwendigen und möglichen Erhebungen zu veranlassen. Will der Versicherer seine Leistungspflicht wegen eines ihm bekannten Ausschlusstatbestandes verneinen, so darf er den VN nicht über einen längeren Zeitraum hierüber im Ungewissen lassen. Daraus ergibt sich auch, dass der Versicherer dem VN neben der reinen Kostentragung noch weitere Unterstützung zu leisten hat.


^